Choose your Language – اختر لغتك

Fortbildungsprogramm Ehrenamtler

Zur Zeit finden Sie hier das aktuelle Fortbildungsprogramm für Ehrenamtler.

Alle Angebote sind kostenfrei und finden – wenn nicht anders angegeben – im JHS Begegnungszentrum, Hohenzollernplatz 19, 47906 Kempen statt. Um Anmeldung bis 14 Tage vorher wird gebeten unter kempenhilft@kempen.de oder Telefon: 0 21 52 / 96 21 70.

Vortrag und Diskussion Das Eigene und das Fremde
Beschreibung: „Obwohl das Fremde zunächst ungewohnt ist und es einfacher wäre, in den gewohnten Mustern zu verbleiben, kann das Zulassen des Fremden eine große Bereicherung für einen selbst sein,“ so Frank Jessen. Unter diesem Motto wird Frank Jessen, Diplom Soziologe und Mitglied des Ibis Leitungsteams, den Einstiegsvortrag gestalten und in das diesjährige Fortbildungsprogramm einführen.
Termin: 27.03.2017
Uhrzeit: 18.30 – 20 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Seminar Mediation und Konfliktmanagement
Beschreibung: Konflikte treten im Alltag immer mal wieder auf. Sie werden häufig als belastend oder bedrohlich erlebt, bergen aber auch die Chancen für Veränderungen und Entwicklungen. In diesem Workshop stehen die Vermittlung von Hintergrundwissen zu Mediation, der konstruktive Umgang mit Konfliktsituationen und das Einüben von hilfreichen Gesprächstechniken im Vordergrund. Wir suchen nach Lösungen, in der alle Beteiligten gewinnen.
Die TeilnehmerInnen können eigene Situationen einbringen, analysieren und mit Unterstützung der Gruppe kreative Verhandlungsmöglichkeiten ausprobieren. Die Referentin Antje Rometsch arbeitet seit Jahren im Bereich der Mediation und Konfliktmanagement auch im Umfeld des Ehrenamts.
Termin: 01.04.2017
Uhrzeit: 10 – 16 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Basisworkshop Traumatische Belastungen
Beschreibung: Die Referentin Antje Rometsch nähert sich dem Begriff „Trauma“, der im Alltag häufig benutzt wird. Aber nicht jedes furchtbare Erlebnis ist immer auch ein Trauma. Was ist ein Trauma, welche Wirkungen haben traumatische Erfahrungen auf Betroffene und was sollten Ehrenamtliche wissen, die möglicherweise traumatisierten Menschen begegnen. Wie können Sie sich davor schützen, von einem Trauma angesteckt zu werden? Die Referentin Antje Rometsch arbeitet seit Jahren im Bereich der Mediation und Konfliktmanagement auch im Umfeld des Ehrenamts.
Termin: 17.05.2017
Uhrzeit: 18.30 – 20 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Seminar: Flüchtlingsarbeit – interkulturell kompetent
Beschreibung: Wer sich für Flüchtlinge engagiert, ist an interessanten Begegnungen interessiert und offen für neue Erfahrungen. Manches ist vertraut, anderes sehr irritierend im Kontakt mit den Menschen. Wir begeben uns auf Spurensuche von Flucht und Auswanderung in der eigenen Familiengeschichte und entdecken vielleicht Kraftquellen, die uns heute noch stärken. Mit vielen praktischen Übungen können Sie Ihren Erfahrungsschatz
und ihre Perspektive im Umgang mit geflüchteten Menschen erweitern. Die Referentin Antje Rometsch arbeitet seit vielen Jahren in der Flüchtlingshilfe und ist interkulturelle Trainerin u.a. für das Ibis Institut.
Termin:
20.05.2017
Uhrzeit: 10 – 16 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Vortrag und Diskussion Islam – Rituale und ihre Bedeutung
Beschreibung: Wir befinden uns im Fastenmonat Ramadan. Das Fasten ist eines der fünf Säulen des Islam (Glaubensbekenntnis, Gebet, Fasten, Soziale Pflichtabgabe, Pilgerfahrt nach Mekka). Diese und andere Facetten des Islam stellt Patricia Jessen (Islamwissenschaftlerin M.A. und Mitglied des Leitungsteam des Ibis Instituts) an diesem Tag dar. Die Referentin hat Islamwissenschaften unter anderem in Bamberg, Kairo und Damaskus studiert.
Termin: 02.06.2017
Uhrzeit: 18.30 – 20 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Seminar Zeit- und Selbstmanagement
Beschreibung: Referent ist Markus Offermann, Diplom-Sozialwissenschaftler.
Termin: 07.06.2017
Uhrzeit: 10 – 16 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Vortrag und Diskussion Flüchtlinge – rechtliche Situation
Beschreibung: Der Vortrag beschäftigt sich mit der rechtlichen Situation von Flüchtlingen in Deutschland, dazu gehören, das Asylverfahren, die verschiedenen Aufenthaltstitel mit ihren jeweiligen Rechtsfolgen, finanzielle Versorgung
(AsylblG), gesundheitliche Versorgung, Arbeit und Beschäftigung, Kita- und Schule, Familienzusammenführung und freiwillige Ausreise. Der Workshop gibt in kurzer Zeit einen ersten Einblick in die genannten Themen, es wird soweit möglich auf Ihre Fragen eingegangen. Die Referentinnen sind Tanja Thelen, Dipl. Sozialarbeiterin, und Anja Fuge, Ethnologin (BA), Mitarbeiterinnen des SKM und Beraterinnen im Flüchtlingssozialdienst für die Stadt Kempen.
Termin:
12.06.2017
Uhrzeit: 18.30 – 20 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Workshop Rhetorik – souverän (auch) bei Stammtischparolen
Beschreibung: Mit der Beherrschung guter Rhetorik ist es möglich, Menschen zu überzeugen und Reden zu halten. Doch bieten Stammtischparolen besondere Herausforderungen. Ziel dieses Workshops ist es, sich mit den Charakteristika von Stammtischparolen und Vorurteilen auseinander zu setzen und rhetorische Strategien zu entwickeln, die nicht nur auf Argumentation fußen und sondern auch den alltäglichen Umgang mit Vorurteilen stärken. Der Referent Markus Offermann ist Diplom-Sozialwissenschaftler, Persönlichkeitscoach, Supervisor und NLP-Trainer.
Termin:
20.06.2017
Uhrzeit: 18.30 – 20 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Workshop Deutschlernportal: Eine Einführung
Beschreibung: In einem ersten Teil wird ein kurzer Überblick über den Umgang mit dem Lernportal – sowohl im Selbststudium als auch Lerner begleitend – gegeben: Das Angebot umfasst  zum anschaulichen Lernen eine mehrteilige Serie, in der die Lerninhalte lebendig und mit einem Augenzwinkern vermittelt werden.
Im zweiten Teil wird den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, selbst am PC Erfahrungen mit dem Lernportal zu sammeln.
Der Referent Ralf Ricken ist Kunsthistoriker und Dozent in der Erwachsenenbildung.
Termin:
05.09.2017
Uhrzeit: 18.30 – 21 Uhr
Ort:
Malteser Hilfsdienst, Verbindungsstr. 27, 47906 Kempen
Veranstalter: Stadt Kempen / MHD

 

Workshop Grenzen des Ehrenamts
Beschreibung: Helfen, Begleiten, Beraten und Unterstützen sind Wesensmerkmale ehrenamtlicher Tätigkeit. Ehrenämter werden freiwillig und unentgeltlich ausgefüllt. Sie als engagierte Bürgerinnen und Bürger bringen Sach- und Sozialkompetenz, zeitlichen Einsatz und per-sönliches Engagement in diese Arbeit ein. Erwartungen, Ziele und Aufgaben werden formuliert. Innerhalb solcher Rahmenvorgaben finden Sie als Ehrenamtlicher Mitarbeiter Ihre Rolle. Hier gibt es Chancen, aber auch Hindernisse zu erkennen und in der Vielfalt der Aufgaben auch Grenzen zu setzen. Denn Grenzsetzungen eröffnen Räume für das ehrenamtliche Engagement, sie schaffen Spielregeln, sie geben Orientierung und Halt. Im Rahmen dieses Workshops werden praxisnah und mit theoretischem Hintergrund Grenzsituationen bearbeitet, um diese konstruktiv zum eigenen Wohl im Ehrenamt zu nutzen.
Der Referent Hans-Peter Katz ist Diplom-Sozialpädagoge und arbeitet im Bereich der Supervision und Mediation.
Termin:
18.09.2017
Uhrzeit: 18.30 – 20 Uhr
Veranstalter: Stadt Kempen

 

Kurs Grundausbildung Erste Hilfe I
Beschreibung: Gute Kenntnisse in Erster Hilfe sind  für den Alltag nicht nur in der Flüchtlingsbetreuung unerlässlich.
Dozent: N.N.
Termin:
02.10.2017
Uhrzeit: 18.00 – 21:30 Uhr
Ort: Malteser Hilfsdienst, Verbindungsstr. 27, 47906 Kempen
Veranstalter: Stadt Kempen /MHD

 

Kurs Grundausbildung Erste Hilfe II
Beschreibung: Gute Kenntnisse in Erster Hilfe sind  für den Alltag nicht nur in der Flüchtlingsbetreuung unerlässlich.
Dozent: N.N.
Termin:
10.10.2017
Uhrzeit: 18.30 – 21 Uhr
Ort: Malteser Hilfsdienst, Verbindungsstr. 27, 47906 Kempen
Veranstalter: Stadt Kempen / MHD