Choose your Language – اختر لغتك

NEWS

1 2 3 9

Stadt Kempen sucht Mitarbeiter/innen für den Bundesfreiwilligendienst

Für den Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug (BFD) sucht die Stadt Kempen Menschen jeden Alters, denen die Arbeit mit allen Generationen aus allen Nationen am Herzen liegt. Gesucht werden Menschen, mit Leidenschaft und Kreativität, die aktuelle Betreuungs-, Bildungs- und kulturelle Konzepte umsetzen wollen. Das ausführliche Stellenangebot finden Sie hier.

Spende für Tanzprojekt „Move together“

Schüler/innen der Erich Kästner Realschule haben gestern eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für das Tanzprojekt „Move together“ an Kempen Hilft übergeben.
Den Betrag haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen des „Sozialen Tages“ bei Kempener Firmen erarbeitet. Beim „Sozialen Tag“ stellen die Schülerinnen und Schüler seit vielen Jahren einen Tag lang ihre Arbeitskraft einem Kempener Betrieb zur Verfügung. Das somit erhaltene Entgelt wird dann an drei im Vorfeld auserwählte soziale Organisationen gespendet. In diesem Jahr konnte somit ein Gesamtbetrag von 5.000 Euro erwirtschaftet und überreicht werden!

Auserwählt waren in 2017 die Kempener Tafel, die Ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit der Malteser Duisburg und das Tanzprojekt „Move together“ von Kempen Hilft. Gestern wurde der Betrag von den Klassensprecher/innen der beteiligten Klassen den Vertretern der Organisationen übergeben. Bruno Wrede von der Kempener Tafel, Heike Kleinefehn von der Ambulanten Hospizarbeit und Bjarne Norlander sowie Ralph Braun von Kempen Hilft bedankten sich ganz herzlich und freuten sich über den überreichten „Scheck“. Der „Soziale Tag“ ist ein tolles Projekt, in dem die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass ihre Hilfe wirklich ankommt und wie wichtig es ist, sich für benachteiligte Mitmenschen einzusetzen.

Das Tanzprojekt „Move together“ ist erst durch die Anfrage der Schule initiiert worden, welches die Schüler Geld u.a. für Flüchtlingskinder spenden wollten. Da diese aber über das ganze Stadtgebiet verteilt wohnen, hat man mit „Move Together“ ein Projekt gestartet, an dem alle Flüchtlingskinder aber auch jedes einheimische Kind und Jugendlicher teilnehmen. Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Projektes „Move Together“.

Mitmach-Kunstprojekt

Der SKM wird im Rahmen der Interkulturellen Woche in der Johannes-Hubertus-Schule (Kempen St.Hubert, Hohenzollernplatz) am 20.09.2017 zwischen 14 und 18 Uhr ein Mitmach-Kunstprojekt umsetzen.

Kreiert und umgesetzt wird dieses Projekt mit der Künstlerin Telse Ahrweiler. Flüchtlinge, Ehrenamtler und interessierte Besucher lassen gemeinsam aus vielen kleinen Kunstwerken ein großes Gesamtkunstwerk entstehen. Interessierte Besucher sind herzlich willkommen!

Ferienaktionen

Kempen hilft lädt alle Interessierten zu einigen offenen Ferienaktionen ein:
Am Montag, den 7. August gehen wir mit Familien mit kleinen Kindern zu einem Spielplatz, um dort zu picknicken und zu spielen, am Dienstag, den 8. August 2017 findet im JHS-Begegnungszentrum ein kleines Tischtennisturnier statt, am Mittwoch, den 9. August 2017 brechen wir zu einer Fahrradtour nach Wachtendonk auf, am Freitag, den 11. August und am Freitag, den 18 August ist im JHS-Begegnungszentrum ein Feriencafé geöffnet.
Weitere Informationen über die Geschäftsstelle Kempen hilft, Tel. 02152 962170, kempenhilft@kempen.de.

 

Neuer Ansprechpartner bei der Praktikums- und Arbeitssuche

Im Rahmen eines „Integrationslotsen-Projekts“ des Malteser Hilfsdienstes steht seit neuestem Ralf Ricken  für Beratung und für organisatorische Hilfen bei der Praktikums- und Arbeitssuche zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an arbeitssuchende Flüchtlinge, an ehrenamtliche Helfer und an interessierte Arbeitgeber. Es ist der Sektion Ehrenamtskoordination (Koordinator: Bjarne Norlander) der Initiative Kempen hilft zugeordnet.
Sprechstunden im MHD-Büro in der Unterkunft Peter Jakob Busch-Str. 2 dienstags, 14:00 bis 17:00 Uhr.
Kontakt über  Email.
1 2 3 9